TheHunter: Call of the Wild Übersicht

Die Meister, die große Räume kreieren, die Entwickler aus Avalanche Studios arbeiten an die Entwicklung von dem zweiten Spiel in einer Reihe von Jagd Simulatoren – das ist nicht die erste Studioarbeit in diesem Fach, im Jahr 2015 haben sie The Hunter: Primal hergestellt.

Vom Beta her, verspricht das neue Spiel, sich den Vorgänger hinter zu lassen. Jetzt ist das Spiel in der Etappe von der geschlossenen Beta-Testierung, aber Sie können einige Letsplays auf YouTube sehen. Der verbesserte Avalanche Motor erzeugt ein unglaublich schönes Röhrenbild, es wird aber empfohlen, den Computer jetzt zu upgraden, weil das Spiel einen Ressourcenbedarf hat.

Gameplay Spezialien und Neurungen in The Hunter: Call of the Wild

 

Wir spielen für einen Jäger des malerischen Orts, den man Hirshfild Wald nennt (fiktive Lage, irgendwo in Mitteleuropa). Der Wald ist in mehrere Bereiche unterteilt, die sich von Klimazonen und Fauna unterscheidet. Die Spieler werden einen mobilen Assistent haben, der Hunter Mate heißt (die Karte, der Questgeber und der Analysator in einer Person). Neben der Waffen-Wahl, bietet das Spiel einen vollwertigen Fähigkeiten-Baum, die meisten von denen auf den Besuch gewidmet sind. Es gibt auch die Spitzbohrer, die mit dem Waffenbesitz verbunden sind und vier Formen repräsentieren:

  • Büchsen– das Hauptgerät eines sicheren Schützen, die beste Wahl für lange und mittlere Strecken, dies beinhaltet auch die Scharfschützenwaffe;
  • Glatte Waffe– Flinten, Doppelbüchsen und andere „Klassik“. Nahe und mittlere Strecken.
  • Pistolen und Revolvers– hohe Schussgeschwindigkeit und einfacher Einsatz. Sie sind leicht (der Spieler hat eine Inventar-Begrenzung, das man auf den Basen erleichtern soll);
  • Block-Bögen und Armbrüsten – schreckliche zerstörerische Kraft, aber mit der hohen Komplexität der Anwendung.

Es fällt auf, dass das Gameplay The Hunter: Call of the Wild wurde von der SpieleSerie Just Cause beeinflusst. Ein Teil der Spielfunktionen ist mit den JagdVorposten (Basen und Lager gleichzeitig), sowie mit dem Wachtturm verbunden (sie geben die Expo und öffnen ein Karte-Stück der Karte mit allen interessanten Orten, wahrscheinlich, wirken auch auf die Queste). Das Beutetier ist wertvoll für sein Fleisch und seine Haut. Sowie auf einer echten Jagd, ist es wichtig, nicht nur das Tier zu füllen, sondern auch seine wertvollsten Teile zu halten.

Man weiß noch nicht über den Transport im Spiel, aber das Spiel wird auf jedem Fall Multiplayer (ein Analog des inneren sozialen Spiel-Netzwerks, wie GTA 5), der Bau von Unterkünften, Notschlafstellen und Kunsthandwerk von Tiertrophäen (Jagdhörne, Moschus) haben. Das Spiel verspricht der coolsten Jagdsimulator zu sein. Man soll sich nur dem guten Computer zulegen.

Wo zu kaufen

The Hunter: Call of the Wild ist auf solchen Seiten wie Mmoga.de, Instant Gaming, Amazon.de, Steampowered usw. problemlos zu kaufen. Natürlich gibt es die Möglichkeit, das Spiel auf der offiziellen Seite zu kaufen. Dazu muss man einfach „Kaufen“ klicken. Alles ist ziemlich leicht und klar.

2 Gedanken zu „TheHunter: Call of the Wild Übersicht

  • 03/08/2017 um 1:07 pm
    Permalink

    Mochte dieses Spiel. Zum ersten Mal versuchte, mit Computer-Jagd in der GTA zu beschäftigen. Und wenn er das Spiel sah, dann sofort erworben. Ich empfehle allen.

    Antwort
    • 08/04/2017 um 11:10 am
      Permalink

      Völlig einverstanden. Das Spiel fängt. Verbrauchte auf dieses Spiel viele Nächte nach der Arbeit.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.